St. Michael Freiburg


Welte-Orgel der katholischen Kirche St. Michael Freiburg im Breisgau-Haslach

 

 

1936 Orgel mit freistehendem Spieltisch und elektrischer Traktur, erbaut von OBM Michael Welte & Söhne (Freiburg/Breisgau) II/25. Es handelt sich hierbei um eine der klangschönsten Welte-Orgeln. Das Werk besitzt einzigarte Streicherstimmen und wunderschöne Prinzipalstimmen. Das Werk bedarf allerdings einer gründlichen Renovierung.

 

Disposition:

 

Hauptwerk:

I. Manual

Principal 8’

Gemshorn 8’

Rohrflöte 8’

Dolce 8’

Octav 4’

Quintatön 4’

Quinte 2 2/3’

Mixtur 4-6 fach

Trompete 8’

 

Schwellwerk:

II. Manual

Gedeckt 8’

Salicional 8’

Unda maris 8’

Ital.Principal 4’

Blockflöte 4’

Nachthorn 2’

Terz 1 3/5’

Zymbel 3-fach

Krummhorn 8’

Tremolo

3 Vacate

 

Pedal:

Principal 16’

Subbass 16’

Stillgedeckt 16’

Octavbass 8’

Choralbass 4’

Principalflöte 2’

Stillposaune 16’

 

Spielhilfen: 2 freie Kombinationen, II/I, I/P, II/P,

Sub-Koppel II/I, Super-Koppel II/I, II (Schild 22)

Druckknöpfe unter dem ersten Manual:

Automatisches Piano-Pedal, Handregister ab, Zungen ab,

FC 1 an, FC 2 an, Auslöser, Tutti

Piston Walze ab, Walze und Schwelltritt II

 

Tonumfang: Manuale = C – g’’’ Pedal = C – f’

 

 

Kontakt | Impressum | designed by st-reway.de