Evang. Kirche Köln-Weiden


Welte-Orgel der evangelischen Kirche Köln-Weiden

 

 

 

1934 Kegelladenorgel mit seitlich angebautem Spieltisch und pneumatischer Traktur, erbaut von OBM Michael Welte & Söhne (Freiburg/Breisgau) für die evangelische Kirche Bischoffingen/Breisgau, (Röhrenpneumatik).

 
1956 Erweiterung und geringfügiger Umbau durch OB E.F.Walcker & Cie (Ludwigsburg) II/17, 4 Transmissionen

 
2000 Aufstellung des Werkes in Köln Weiden, dabei Rekonstruktion eines Welte-Registers, welches Walcker entfernt hatte.

 

2002 Renovierung des Werkes durch OB Wilhelm Sauer (Müllrose).

 

2012 Eine umfassende Restaurierung wird durch die Orgelbauwerkstatt Johannes Klais ausgeführt.

 

Disposition:

Hauptwerk:

I. Manual

Principal 8’

Rohrgedackt 8’

Offenflöte 4’

Quinte 2 2/3’

Octav 2’

Mixtur 2-3 fach 1956

 

Schwellwerk:

II. Manual

Grobgedackt 8’

Salicional 8’

Kleinprincipal 4’

Waldflöte 2’

Quinte 1 1/3’ (2000)

Krummhorn 8’ (1956)

 

Pedal:

Subbass 16’

Zartbass 16’

Octavbass 8’

Choralbass 4’

Schwiegel 2’

 

Spielhilfen: II/I, I/P,II/P, Super-Koppel II/I, II, Sub-Koppel II/I

Walze, Schwelltritt II, Tutti

 

Tonumfang: Manuale = C – g’’’ Pedal = C – f’

 

Zu der Kirche:

 

Das älteste Gebäude der 1948 gegründeten Ev. Kirchengemeinde Weiden mit all ihren “Filialen” steht an der Aachener Strasse und ist das “Jochen-Klepper-Haus” samt Kirchsaal.
Ab 1912 als Ausflugslokal, Restauration und Hotel vom Architekten (und Presbyter der Ev. Gemeinde Frechen) Emil Schreiterer erbaut, wurde es schnell mit seinen weithin sichtbaren Säulen zum berühmten Fotomotiv. Es wurde nach gut 15 Jahren Restaurationsbetrieb 1929 zum Kauf angeboten.
Am 05.Oktober 1930 wird dieses Gebäude in einem feierlichen Festgottesdienst mit vielen Gästen als erstes ev. Gotteshaus auf Weidener Gebiet geweiht.

Kontakt | Impressum | designed by st-reway.de